Für ein von Beginn an gutes Gefühl

Um die Anamnese und Therapie richtig stellen zu können, muss man als Zahnarzt seinem Patienten genau zuhören (können).

Aber noch wichtiger ist das Verständnis des Patientin für die Ursache und deren Behandlung
– hier helfen Intraoralkamera, Monitor und evtl iPad sehr.
Nichts geht aber über eine zur Erklärung analog erstellte Zeichnung!

Zahnarzt Tobias Mache

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH